ZURÜCK ZUR STARTSEITE LEXIKON ENGLISCHER FACHBEGRIFFE LEPANTO.DE
LUDOMANIAC


ANCIENT MEDITERRANEAN   Diplomacy-Variante, bei der die fünf Großmächte Rom, Griechenland, Persien, Ägypten und Karthago um die Vorherrschaft im Mittelmeerraum kämpfen. Die oft verwendete Abkürzung ist AncMed. ARTIKEL

ANSCHLUSS   Eröffnung, bei der Deutschland und Österreich soweit wie möglich als ein Land gespielt werden, um der besonderen Bedrohung, der sie als Mittelmächte ausgesetzt sind, entgegenzuwirken. ARTIKEL

BALANCE   Gleichgewicht zwischen mehreren Mächten. Auch als Bezeichnung für die Strategie, seine Gegner im Gleichgewicht zu halten, verwendet.

BALKAN GAMBIT   Traditionelle österreichische Eröffnung mit den Zügen Tri-Alb, Bud-Ser.

BOUNCE   Zusammenprall zweier Einheiten in einer Provinz, so daß keiner der beiden Angreifer sie einnehmen kann. Das eingedeutschte Verb ist bouncen ARTIKEL.

CAREBEAR ALLIANCE   Bündnis, in dem die Partner unter allen Umständen zusammenhalten. Ein Spieler, der solche Bündnisse bevorzugt, heißt Carebear Player.

CHAINSAW DIPLOMACY (dt. Kettensägen-Diplomatie)   Bezeichnung für öffentliche und aggressive diplomatische Mitteilungen, die dazu dienen, Zweifel von Verbündeten zu zerstreuen oder falsche Gerüchte zu verbreiten. ARTIKEL

COUNTERBRIBE   Begriff in der Variante Machiavelli.

CUT   Unterbrechen eines Konvois oder einer Unterstützung durch Vertreibung der konvoienden bzw. Angriff auf die unterstützende Einheit.

DEMILITARIZED ZONE (DMZ)   Entmilitarisierte Zone, d.h. angrenzende Länder haben vereinbart, in diese Provinz keine Einheiten zu schicken.

DRAW   Unentschieden. Alle verbliebenen Spieler einigen sich darauf, das Spiel beim aktuellen Spielstand zu beenden, obwohl noch kein Spieler die zum Sieg erforderlichen 18 VZ erreicht hat. Die Benennung erfolgt nach der Anzahl der noch verbliebenen Spieler: bei einem Dreier-Draw sind noch drei Mächte auf dem Feld.

END OF GAME NOTE (dt. Spielende-Kommentar)   Abschlußmail eines Spielers, bei dem er nach Ende der Partie den Spielverlauf aus seiner Sicht schildert. Die im Deutschen gebräuchliche Bezeichnung ist EOG-Kommentar.

ENDGAME   Bezeichnung für die letzte Phase des Spiels, in dem zwei oder drei große Mächte übriggeblieben sind und um den Sieg kämpfen.

ESCALATION DIPLOMACY   Diplomacy-Variante auf der Standardkarte, wenn weniger oder mehr als sieben Teilnehmer mitspielen. ARTIKEL

FACE TO FACE (FTF)   Diplomacypartie am realen Spielbrett, im Unterschied zu E-Mail-Partien. LUDOMANIACS FTF-FORUM

FEAR FACTOR (dt. Furcht-Faktor)   Angabe darüber, wie sehr ein Land von seinen Nachbarn gefürchtet wird. Liegen viele Heimat-VZ von Land B nahe an Land A, so hat Land A für Land B einen hohen Furcht-Faktor, d.h. Land A wird von Land B stark gefürchtet. Mathematisch gesehen ist der höchste Furcht-Faktor der, den Italien für Österreich hat. ARTIKEL

FLEMISH SEALION   Siehe William And Mary.

GREY PRESS   Anonyme Mitteilungen an die Allgemeinheit, vergleichbar den Presseforen bei Ludomaniac.

HEDGEHOG (dt. Igel)   Bezeichnung für einen sehr defensiven Eröffnungszug, der als einzigen Zweck die Abwehr möglicher Angriffe verfolgt. Bekannteste Variante ist der Turkish Hedgehog, bei dem der Sultan im Frühjahr 1901 Con-Bul, Ank-Arm und Smy-Con zieht.

JUDGE   Programm, das Diplomacy-Züge automatisch auswertet. Judge-Partien haben also keine menschlichen Spielleiter. Die deutsche Anlaufstelle für solche Partien ist Lepanto.de. LINK

JUGGERNAUT (dt. Dampfwalze)   Russisch-türkisches Bündnis, das versucht, den Rest des Spielplans von Osten aus "plattzuwalzen".

LEPANTO   Die bekannteste Diplomacy-Eröffnung, bei der Italien überraschend die Türkei angreift, indem es eine Armee im Herbst 1901 nach Tunis und im Herbst 1902 über Flotten in Ion und Eas nach Smyrna oder Syrien konvoit. Es gibt inzwischen zahlreiche Variationen des Lepanto, z.B. das Key Lepanto oder das Blue Water Lepanto. ARTIKEL BLUE WATER LEPANTO

MIDGAME (dt. Mittelspiel)   Bezeichnung für die mittlere Phase einer Partie, in der zwei bis drei Mächte eliminiert sind und die Bündnisstrukturen aus der Startphase des Spiels neu gemischt werden.

NO PRESS   Variante, bei der die Spieler keine Verhandlungen führen dürfen.

PLAY BY E-MAIL (PBEM)   E-Mail-Partie.

PRESS (dt. Presse)   Wird im englischen Sprachgebrauch für alle Kontakte unter den Spielern verwendet, also geheime Absprachen und öffentliche Äußerungen.

SEALION   Eröffnung, bei der Deutschland und Frankreich sich verbünden, um möglichst schnell Armeen nach England zu bringen. Die von Edi Birsan entworfene Strategie ist eine der bekanntesten Diplomacy-Eröffnungen. ARTIKEL

SHOTGUN   Eröffnung, bei der ein Bündnis sehr schnell und effektiv gegen seine Nachbarn vorgeht.

SOFT SPOT   Provinz, deren feindliche Besetzung für ein Land besonders gefährlich ist, weil mehrere Heimat-VZ angrenzen, z.B. Aeg für die Türkei.

STAB   Angriff ohne Vorwarnung auf einen Verbündeten mit dem Ziel, durch den Überraschungseffekt möglichst viele seiner VZ einzunehmen. Das eingedeutschte Verb ist stabben.

STAB-HAPPY   Ein Spieler, der sehr oft seine Bündnispartner stabt. Manchmal auch als Bezeichnung für die Strategie, sehr viel zu stabben, verwendet.

STALEMATE LINE   Bezeichnung für einen Frontverlauf, der von keiner der beiden Seiten durchbrochen werden kann, weil keine Provinz entlang der Front einem Angriff ungeschützt ausgesetzt ist. ARTIKEL

SUPPLY CENTER (SC)   Versorgungszentrum.

SUPPORT   Unterstützung.

TEMPO   Der Zug einer Einheit von einer Provinz in die andere. Die Entfernung zwischen StP und Bla beispielsweise beträgt drei Tempi.

WESTERN TRIPLE (dt. West-Dreibund)   Bündnis der drei Westmächte England, Frankreich und Deutschland.

WILLIAM AND MARY   Eröffnung, bei der Frankreich und Deutschland sich verbünden, um möglichst schnell Armeen nach England zu bringen. Der Unterschied zum Sealion besteht darin, daß von einem feindlichen Italien ausgegangen wird. ARTIKEL

WITCHES (dt. Hexen)   Unter englischen Spielern verbreitete Bezeichnung für England und die Türkei, da sie aufgrund ihrer Ecklage sehr bedrohlich auf die anderen Mächte wirken.

ZURÜCK